Projekt: Weihnachtsstern mit Neopixel

Einleitung

Von einem anderen Projekt hatte ich noch einen Adafruit Flora und einige Neopixel übrig. Außerdem hatte ich noch einen Gutschein für Weihnachtsartikel rumliegen. Warum also nicht beides kombinieren und einen echt erzgebirgischen Holzweihnachtsstern mit einer frei programmierbaren farbigen LED-Beleuchtung ausstatten ?

Materialliste

KomponenteAnzahl
Weihnachtsstern1
Adafruit Flora1
Neopixel8




Desweiteren braucht man noch Draht, am besten 3 verschiedene Farben für Plus, Minus und Datenleitung und eine Ausrüstung zum Löten. Zum Befestigen der Schaltung im Weihnachtsstern habe ich Paketband und doppelseitiges Klebeband benutzt. Hilfreich sind ein paar Krokodilklemmen, um die Funktionstüchtigkeit der Neopixel zu überprüfen.

Vorbereitung

Zunächst sollte man sich mit dem Adafruit Flora (oder welchen Arduino oder Arduino-artige Board man auch immer benutzt) und dessen Programmierung vertraut machen. Zum Einstieg beitet Adafruit gute Tutorials für ihre Hardware und deren Programmierung an:

Adafruit Flora Tutorial

Adafruit Neopixel Tutorial

Dafür kann man z.B. die frei verfügbare Arduino IDE installieren. Für die Ansteuerung der Neopixel gibt es von Adafruit bereits Beispielprogramme in C (GitHub Adafruit NeoPixel Repository) oder man nimmt eins der Beispiele aus dem Tutorial. Da es nicht verkehrt ist, vor dem Zusammenlöten der Schaltung die Funktionsfähigkeit der Neopixel zu überprüfen, kann man erstmal ein kleines Programm auf den Flora laden, das nur ein einzelnes Neopixel zum Leuchten bringt. Dann einfach den Flora und das zu testende Neopixel mit Krokodilklemmen verbinden und schauen, ob es leuchtet.

Wenn alles okay ist, kann man sich überlegen, wo die Neopixel angebracht werden sollen. Bei meinem Stern war das recht einfach, weil ich einen ausgesucht habe, der schon über 8 kleine sternförmige Löcher verfügt, in die die Neopixel gut reinpassen.



Entsprechend der Verteilung habe ich dann großzügig pasende Drahtstücke zurechtgeschnitten. Am besten nimmt man hier unterschiedliche Farben für Plus, Minus und Datenverbindung, damit es keine Verwechslungen gibt.



Die Schaltung löten

Die Neopixel lassen sich am einfachsten auf der Unterseite löten. Bei Plus und Minus muss man aufpassen, dass man nicht den Draht zum nächsten Neopixel vergisst.



Hat man die Schaltung fertig, sollte man vor dem Verbauen im Stern erstman schauen, ob alle Pixel funktionieren. Hierzu reicht ein einfachen Programm, was alle Pixel leuchten läßt.



Der Einbau in den Stern war nicht sonderlich kompliziert, die Drähte habe ich einfach etwas zurechtgebogen und die Neopixel mit etwas Paketband von innen am Stern befestigt. Für den Flora habe ich etwas doppelseitiges Klebeband benutzt.



Hardwareseitig war es das schon, nun kann man sich noch ein schönes Programm für die Farben überlegen.